Umgang mit Boden

Heute gehört der Umgang mit Boden weltweit zu den Ursachen für das zunehmende soziale Ungleichgewicht zwischen den Menschen. Der Drang nach Selbstbestimmung und Unabhängigkeit hat das private Grundeigentum hervorgebracht. Die Folge davon sind Vormachtstellungen von wenigen gegenüber den vielen anderen, die auf die Nutzung von Boden angewiesen sind. 

Die confoedera-Bewegung will den Umgang mit dem Boden neu so gestalten, dass das durch Bodenhandel und Bodenspekulation mitbewirkte soziale Ungleichgewicht genesen kann. Hierfür hat sie die Allgemeine Bodentreuhand-Gesellschaft gegründet. Diese will in keimhafter Form einen möglichen Weg aufzeigen, wie aus der individuellen Einsicht des Einzelnen schrittweise zu einer erneuerten, kollegialen Verwaltung des Bodens fortgeschritten werden kann.

confoedera-Bodentreuhand-Gesellschaft

Broschüre

Kontakt